Professor Dr.-Ing. habil.
Horst Zuse®
Home. Astrophysik-UFO. Konrad-Zuse. Horst Zuse - Home. Vorträge. Konrad Zuse. Fotos für Verlage .... Zum Verkauf.... Z22-Konstruktion. Zuse-Kunstdrucke. Zuses-Rechner. Pioniere. Zuse KG. Z3-Detail. Museen - Zuse. Konrad-Zuse-Gesell.. Zuseaner. Frühe Computer. Foto-Scout-Zuse. Ehemaligen-Treffen. Neuigkeiten. Nostalgisches. Bücher-informatik. Glossar. Häufig gestellte Frage. Impress./Datenschutz. Z3-80-Jahre

Broschüren, Bücher, DVDs


und die

Neue Multimediashow 2018ff

über Konrad Zuse


Horst Zuse


6. Dezember 2023


Einführung


Es gibt viele Veröffentlichungen über Konrad Zuse.

.

Die unten aufgelisteten DVDs und Bröschüren sind Veröffentlichungen und Darstellungen des Schaffens von Konrad Zuse in Form von zwei Multimediashows und weiteren Broschüren, die das Schaffen von Konrad Zuse aus Sicht von Horst Zuse

repräsentieren.


Konrad Zuse hat ja nicht nur den ersten digitalen Computer der Welt erbaut und konstruiert, sonder er hat bis 1969 mit 850 gebauten Computern die Computerlandschaft in Deutschland und den angrenzenden Ländern nachhaltig geprägt.


Damit sind diese Broschüren einmalig.


Broschüren


0. Horst Zuse; Konrad Zuse Multimedia  Show 2018ff

Diese DVD ist eine neue Multimediashow über Konrad Zuses Werk, welche 2018 fertiggestellt wurde, Es wird ein neues modernes Design präsentiert, neue Videos, neue Benutzeroberfläche, Hunderte Fotos, kurzum  fast allles neu.


Funktioniert nun ohne Probleme unter LINUX’*, WINDOWS*, APPLE*.  


Damit ist zum Ansehen der Show nicht mehr der XP-Modus unter Windows* notwendig (Siehe unter 1.)


Die  Show 2018/19 wird zusammen mit 1.  Horst Zuse: Konrad Zuse Multimedia  Show 2007, also mit zwei DVDS unter einem neuem Cover ausgeliefert.


1. Horst Zuse: Konrad Zuse Multimedia  Show 2007.

    Diese DVD ist von Horst Zuse nach dem Ableben von Konrad Zuse im Jahr 1995 konzipiert worden. Zugegeben, damals sicherlich mit W2000 und Windows XP zeitgemäß, aber heute schreiben wir 2018. Dennoch, unter W7 und W10 im XP-Modus funktioniert diese DVD, und die vielen Videos aus der Urzeit des Computers sind zeitlos interessant, auch die Historie ist korrekt dargestellt und dazu die vielen Simulationen von Zuse-Maschinen. .


Beschreibung der Konrad-Zuse-Multimedia-Show



2. Horst Zuse: Konrad Zuses Werk, 2010, 124 Seiten.

    Diese Broschüre enthält neben Informationen zu Konrad Zuse selbst die Beschreibung vieler Zuse-Maschinen anhand der Originalprospekte der Zuse KG. Eine solche Veröffentlichung existiert bisher nicht.


3. Horst Zuse (Hrsg): Lorenz Hanewinkel: Konstruktion der Maschine Z22, 30 Seiten.

    Die Maschine Z22 ab 1957 war eine wichtige Rechenanlage für Hochschulen, Universitäten und wissenschaftliche Institute in Deutschland, aber auch für Industriefirmen, wie die optische Industrie.. Sie führte die Datenverarbeitung in die oben genannten Institutionen ein. Es war eine direkte Konkurrenz zur IBM 650, aber kostete weit weniger als die Hälfte bei fast gleicher Leistung.


Siehe Z22 Hanewinkel


4. Horst Zuse: Die Rechenanlage Z3 - Erster Computer der Welt, 2016, 35 Seiten

Diese Broschüre beschreibt die Z3 von 1941 anhand von Originalveröffentlichungen der Zuse KG in den Zuse-Foren von 1962 und 1963. Sie wird vom Autor zum 75-jährigen Jubiläum der Z3 am 12. Mai 2016 herausgegeben.


5. Horst Zuse: Rechenanlage Zuse  Z3r, 2016, 25 Seiten. Diese Broschüre  gibt sehr viele Informationen zur neuen Z3r auch zur Z3, die anlässlich des 100. Geburtstages von Konrad Zuse im Jahr 2010 von Horst Zuse präsentiert wurde. Mit vielen Beispielen wird die Funktionsweise dieser Maschine erläutert. Diese neue Z3r steht im Deutschen Technik Museum Berlin.


6. Horst Zuse: Die Zuse Computer - Zuse-Apparatebau Berlin, Zuse-Ingenieurbüro Hopferau, Zuse KG, 2016, 98 Seiten. Diese Broschüre beschreibt den Werdegang der Zuse-Apparatebau in Berlin (1941-45), des Zuse Ingenieurbüros Hopferau (1946-49), und der Zuse KG (1949-1971). Es werden fast alle während dieses Zeitraumes gebauten Zuse- Maschinen mit Fotos und erläuterten Texten dargestellt. Die Zuse KG hat im oben genannten Zeitraum ca. 800 Maschinen gefertigt. Außerdem enthält diese Veröffentlichung die Publikation: 25 Jahre Zuse KG von 1961.


7. Horst Zuse: Konrad Zuse's Computer Z3, 17 Seiten. Der Zuse Computer Z3 beschrieben in englischer Sprache.


8. Horst Zuse: Zuse Z3 80 Jahre. Z3 und z3r auf 77 Seiten.

Es werden die Z3 und Z3r ausführlich dokumentiert dargestellt. Siehe hier.


9. Horst Zuse: Zuse Z5 1950-53. 37 Seiten zu der Zuse Z5 der Fa. Leitz und der Leica. Konrad Zuses Z5 für die Leica und die Fa. Leitz.


10. Horst Zuse: Konrad Zuse. Hinterstein und Hopferau, die dort entstandenen Holzschnitte und die Entwicklung des Computers Z4 (104 Seiten).


Dieses Buch beschreibt die Zeit von Konrad Zuse, seiner Frau Gisela und der beiden Kinder.Horst und Monika in Hinterstein und Hopferau im Allgäu vom 27. April 1945 bis August 1949.

Auch wird die Entwicklung des frühen Konrad Zuse-Computers Z4 vorgestellt, sowie die Vorgängermodelle Z1-Z3 im Anhang I.

Es werden einerseits Schwarzweiß- und Farbholzschnitte gezeigt, die er von 1945-49 in Hinterstein und Hopferau angefertigt hat, um zu überleben. Er verkaufte diese an die Einheimischen und die Alliierten (Marokkaner / Franzosen), um etwas zu Essen zubekommen.


So ist Hinterstein vielleicht der einzige Ort, in denen noch viele Holzschnitte von Konrad Zuse zu finden sind.


Die Flucht aus Berlin nach Hinterstein ist teilweise in seiner Autobiographie /ZUSE70/beschrieben. Ich erhebe keinen Anspruch darauf, eine vollständige Darstellung dieser Flucht

zu liefern. Mir geht es darum, die Zeit von 1945-49 in Hinterstein und Hopferau im Allgäu darzustellen und besonders geht es darum, seine Holzschnitte zu präsentieren. Nach meiner Kenntnis sind seine Holzschnitte bisher nicht vollständig präsentiert worden, dies will ich mit diesem Buch nun ändern.


Andererseits geht es um seinen Computer Z4, den er von Berlin über Hinterstein nach Hopferau retten konnte. Es war nicht irgendeine Bastelmaschine, nach heutiger Definition ist es ein Computer (siehe Glossary), der dann an der ETH-Zürich zu vielfältigen Rechnungen eingesetzt wurde (1950-55).


Die Bedeutung der Maschine Z4 in Hopferau präsentiere ich anhand eines Berichtes des Geheimdienstes in Großbritannien (Im Anhang III). Es ist der beste Bericht über die Maschine

Z4, den ich je gelesen habe. Jedes Detail der Maschine Z4 ist genau beschrieben. Bis heute ist mir unverständlich, dass die Alliierten diese Maschine Z4 nicht konfisziert haben.


Aber auch meine Herkunft aus dem Allgäu ist mir wichtig, denn dort in Hindelang bin ich schließlich 1945 geboren. Es waren sehr schwierige Zeiten, die Flucht aus Berlin durch das zerstörte Deutschland endete letztlich im Allgäu, eben in Hinterstein.


Daher ist es die Idee dieses Buches, eine umfassende Darstellung seiner Holzschnitte zu präsentieren, aber auch seine Computerentwicklung mit der Z4, die er in diesem Zeitraum in Hopferau vorangetrieben hat (1946-49), und letztlich auch meine ersten fünf Jahre im Allgäu.


Vier Anhänge über die Entwicklung des Computers runden die Sicht von 1936-49 im Allgäu.

ab.






Kopien der Originalprospekte der Zuse-Maschinen

Kopien der Originalprospekte der oben aufgeführten Maschinen befinden sich in der Broschüre. Die Prospekte enthalten Fotos, Beschreibungen der Funktionalität und Anwendungsgebiete der Zuse-Maschinen. Technische Daten wie Gewicht, Rechengeschwindigkeit usw. sind auch zu finden.

Wie oben schon erwähnt wurde, ist die komplette Formelsammlung der Z11 für die Flurbereinigung enthalten.

Kaufpreise der Z22 und eine ausführliche Beschreibung der Zeichenfunktionen der Z64 sind ebenfalls in der Broschüre enthalten.

In der Mitte sehen Sie den Prospekt der Maschine Z22 von 1957. Die Produktionsstätte war Neukirchen Kreis Hünfeld (Ca. 800 Einwohner). Die Z22 war die erste in Serie gebaute Röhrenmaschine in Deutschland und hat nach Aussagen von Prof. Giloi die Datenverarbeitung in die Deutschen Universitäten, Hochschulen und wissenschaftliche Institute eingeführt.

Auf der DVD sind zwei Filme mit Ton, die zeigen, wie man mit der Z22 arbeitet. Der besondere Gag ist, daß ein Film zeigt, wie die Z22 den Mittenachtsblues und Hänschenklein spielt. Ein ehemaliger Wartungstechniker der Z22 führt das Musikprogramm mit einer voll funktionsfähigen Maschine Z22 in einem Gartenhaus vor.

Wußten Sie schon, daß die damaligen Computer einen Lautsprecher hatten, um hören zu können, was die Maschine rechnet.  

Nochmals: Noch nie wurden diese Unterlagen über Konrad Zuse und der Zuse KG veröffentlicht. Es ist eine echte Neuheit über die Konrad Zuse Maschinen.

z22-gruss-1000.wav
Zuse Z22 - Musik

Eine Kostprobe einer Z22 Musik - Begrüßung. Klicken Sie oben.

Auf der Zuse-DVD sehen Sie die Z22 in voller Aktion in einem Gartenhaus in der Mitte von Deutschland.
Gespielt werden der Mitterrnachtsblues und Hänschenklein.

Wie kam es dazu? Jede Zuse-Maschine, aber auch die anderen, hatten einen Lautsprecher, der an den Befehlszähler angeschlossen war.

So konnten die Wissenschaftler in der Tat hören, was die Maschine tut. Hörte man nichts mehr, dann musste neu gebootet werden.

Konrad Zuses Werk  (2010)


1. Curriculum Vitae von Konrad Zuse

2. Konrad Zuse – Ein Bericht über sein Werk

3. Andere frühe Rechner in den USA und UK

4. Rechner Z1 (1936-1938)

5. Rechenmaschine Z3 (1939-1941)

6. Rechenmaschine Z3 – Kurzbeschreibung (1941)

7. Die Entstehung und Entwicklung von elektronischen Rechenanlagen und deren Sprachen

8. Nachbau der Maschine Z3 vom 11. Mai 2001

9. Zuse KG .

10. Zuse Z9 bzw. M9 (1952-54, 25 Exemplare)

11. Zuse Z11 (Ab 1955)

12. Zuse Z22-1 (1957)

13. Zuse Z22 R (ab 1959)

14. Zuse Z23 und Z23V (Ab 1961)

15. Zuse Z25 (ab 1963) .

16. Zuse Z16 (ab 1962)

17. Zuse Z31 (1962) 1

18. Zuse Z60 (1958)

19. Zuse Graphomat Z64 (1961)

20. Haromat (ca. 1964)

21. Zuse Schnittmustersystem Z451 (1965)

22. Produktionspalette der Zuse KG (ca. 1963) .

23. Konrad Zuses Rechnender Raum .

24. Literatur

25. Über den Autor


Kopie der Originalprospekte der Zuse-Maschinen


Die Broschüre hat einen Umfang von 124 Seiten. Sie enthält u.a. die Kopien der Originalprospekte der Zuse-Maschinen (Siehe oben). In keinem anderen Buch bzw. Broschüre sind diese Kopien der Prospekte bisher veröffentlicht worden.


Es ist eine einmalige Rarität und Darstellung der Werbung für Zuse-Rechenmaschinen.


Z.B: Zur Maschine Z11 sind alle Formeln angegeben, die mit dieser Maschine in der Flurereinigung gerechnet wurden.


Sie finden auch Berichte über den Einsatz der Maschine Z11 und Z22 in der Realität.


Der Artikel (siehe oben) Die Entstehung und Entwicklung von elektronischen Rechenanlagen und deren Sprachen ist von Konrad Zuse selbst geschrieben.


Das Zuse-Schnittmustersystem Z451:  Es kann gesagt werden, daß auch da die Zuse KG um 1965 führend war. Auf der Zuse-DVD finden Sie dazu einen ausführlichen Film von Professor Wilhelm Gödecke und Horst Zuse.


Preise (plus 7%. MwSt.) Ab  22. Juli 2023


Die DVDs kosten 20.00€ plus 19% MwSt.


Jede Broschüre kostet 19,80€ plus 7% MwSt.


Es ist möglich mehrere Bröschüren zu bestellen, der Gesamtpreis richtet sich dann nach den Portokosten.









Die Broschüre von Lorenz Hanewinkel über die Konstruktion der Z22.

Was gibt es noch?


Kunstdrucke von Konrad Zuses Ölgemälden


Zuse-Computer Poster




Lieferung


Die Lieferung erfolgt mit Rechnung. Wenn hier nichts anderes vermerkt ist, erfolgt die Lieferung binnen drei Tagen. Zahlungsziel ist zwei Wochen. Der Eingang der E-Mail wird von Dr. Horst Zuse via E-Mail bestätigt.


Bestellung


Bestellen Sie hier via E-Mail: horst.zuse@t-online.de