Home. Horst Zuse - Home. Vorträge. Konrad Zuse. Fotos für Verlage .... Zuse-Broschüre. Zuse-Objekte zum Verkauf. Zuse-Kunstdrucke. Zuses-Rechner. Pioniere. Zuse KG. Z3-Detail. Museen - Zuse. Konrad-Zuse-Gesell.. Zuseaner. Frühe Computer. Foto-Scout-Zuse. Binärzähler. Ehemaligen-Treffen. Neuigkeiten. Nostalgisches. Bücher-informatik. Glossar. Häufig gestellte Frage. Impressum + Kontakt. Professor Dr.-Ing. habil.
Horst Zuse®
Homepage von Horst Zuse

www.zuse.de

Ehemaligen-Treffen


29. Und 30. April 2006


Horst Zuse


Große Fotos sind hier


Nach 45 Jahren fand das erste Ehemaligen-Treffen unserer verbliebenen Klassen OIM und OIS der Wigbertschule Hünfeld im Konrad Zuse Hotel in Hünfeld statt. Eingeladen waren aber nicht nur die Abiturienten, sondern eben auch die Ehemaligen (Mittlere Reife und davor).


Anlaß des Ehemaligen-Treffens war das Abitur beider Klassen OIM und OIS im Jahr 1965.


Das Programm für die beiden Tage war:


Samstag, 29. April 2006

   

14.00 Uhr: Eintreffen der Ehemaligen.


14.30 Uhr: Begrüßungen durch den Einladenden, Dr. Horst Zuse, kleine Ansprachen, Reden, Scherze, Sketsche, Bemerkungen, Staunen nach mehr als 45 Jahren, usw.


15.00 Uhr: Horst Zuse: Präsentation von ca. 300 Fotos und einigen Filmen aus den 60er Jahren.


16.00 Uhr: Überraschungscoup von Roland Wegener und Horst Zuse, (Ende ca. 17.30 Uhr).


20.00 Uhr: Gemeinsames Abendessen im Konrad Zuse Hotel. Danach: Ausklang im Hotel und/oder im Queens Pub von Meinhard Kehl (Open End!).


Für unsere Veranstaltung steht ein besonderer Raum im o.g. Hotel zur Verfügung, aber das Abendessen (20.00 Uhr) findet gemeinsam im Restaurant des Hotels statt.


Sonntag, 30. April 2006 (Mit Partnern, Ehefrauen, Geliebten, usw.)

Für Sonntag habe ich mit dem Bürgermeister der Stadt Hünfeld, Dr. Fennel, ein offizielles Programm ausgearbeitet:

8.45- 9.45 Uhr: Gemeinsames Frühstück im Hotel (Ich weiß, dass dies grauenvoll früh ist, aber wir sind doch noch alle fit!).


10.00 Uhr Empfang durch den Bürgermeister der Stadt Hünfeld, Dr. Eberhard Fennel, im Rathaus mit einem offiziellen Pressefoto für die Hünfelder Zeitung.

Ca. 10.45 Uhr: Besichtigung des Konrad-Zuse-Museums (Führung durch mich).

Ca. 11.30 Uhr: Spaziergang zum Stiftsgewölbe nahe der Ev. Kirche (ca. 20 Minuten), mit Stadtführung durch Frau Topad und einem anschließenden Empfang (12.00-13.30 Uhr) im Stiftsgewölbe durch den Bürgermeister Dr. Fennel mit einem Imbiß und Umtrunk durch die Stadt Hünfeld.


Danach (13.30 Uhr) ist unser Treffen beendet.




Das Bild zeigt viele Schüler meiner Klasse und der Parallelklasse von der Wigbertschule in Hünfeld. Das Bild entstand ca. 1961/62. Die obige Klasse spaltete sich danach in einen sprachlichen und mathematischen Zweig (OIM und OIS) auf.
Ehemalige-foto-Gross
Die Ehemaligen auf der Rathaustreppe am 30. April 2006 und die Veröffentlichung in der Hünfelder Zeitung.
Highlights des Ehemaligen-Treffens
Ehemalige-foto-Gross Ehemalige-foto-Gross
Die meisten unserer damaligen Lehrer (ca. 1963)
Zur Unterhaltung und Einstimmung hatten Roland Wegener und Horst Zuse eine Johnny Cash Band aus Chemnitz engagiert. Die Band ist sehr empfehlenswert: Siehe www.bandana-music.de
Abiturfeier der OIS und OIM am 5. März 1965 in Hünfeld.
Abiturfoto: Die OIM (Oberprima, mathematischer Zweig). Von l.n.r.: Michael Gollasch; Fred Dietzel; Peter Utsch; Gerald Fack; unser Lehrer Herr Wahrlich; Herbert Schewe; Herbert Koch; Theo Kircher; Horst Zuse.
Abiturfoto: Die OIS (Oberprima, sprachlicher Zweig).
Die Wigbertschule in Hünfeld. Oben bis ca. 1959, dann unten der Neubau.

Unsere Klasse OIM war ganz oben unter dem Dach (Bild 2).

In den Fachwerkbau oben kam ich 1956 in die Sexta als meine Eltern nach Hünfeld zogen.

Dr. Kraatz, unser strenger Direktor der Wigbertschule.
Wie oben aus der Agenda zu unserem Ehemaligen-Treffen zu entnehmen ist, empfing uns am 30. April der Bürgermeister der Stadt Hünfeld im Rathaus. Rechts: Dr. Fennel mit Dr. Horst Zuse.
„Stürmische“ Schüler der Wigbertschule so um 1960.
V.l.n.r.: Meinhard Kehl, Roland Wegener, Peter Utsch, Ursula Bauerhenne, Monika Vogt. Der kleine Junge rechts könnte Kurt Prisa oder Kurt Priza sein.